Fit und unbeschwert im Alter

Am Leben aktiv teilnehmen, Freundschaften pflegen, Ausflüge machen – das ist im fortgeschrittenen Alter wichtiger denn je.

Wer auch im Alter mobil und elastisch bleiben möchte, braucht Bewegung. Gerade jetzt ist es wichtig seine Mobilität so gut es geht zu erhalten. Wenn Muskeln, Bänder und Gelenke nicht regelmäßig benutzt werden, fangen sie an, steif und unelastisch zu werden. Ein Teufelskreis: die Freude an der Bewegung geht verloren, die körperlichen Aktivitäten werden immer mehr eingestellt, die Unbeweglichkeit nimmt weiter zu.

Dabei ist es so wichtig, aktiv zu bleiben und genau dieser Tendenz entgegen zu wirken.
Jeder Mensch wünscht sich, möglichst lange unabhängig zu bleiben, um nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Um die persönliche Beweglichkeit auch bei ersten Einschränkungen zu bewahren und um Folgeerkrankungen, wie Herz-Kreis-Lauf-Problemen oder Muskelschwäche etwas entgegen zu setzen, ist es gerade für ältere Menschen von großer Wichtigkeit, weiterhin am Leben teilzunehmen. Nicht nur um Arztbesuche wahrnehmen zu können oder Einkäufe zu tätigen – die regelmäßige Teilnahme an sozialen und kulturellen Leben nährt den Geist und die Psyche. Die eigene körperliche Mobilität ist die Voraussetzung dafür.
Der Einsatz von Gehhilfen, wie auch von Rollatoren und Rollstühle stellen dabei eine wertvolle Möglichkeit dar.
Auch einfache Übungen und Gymnastik können helfen, Ihre Elastizität zu fördern und in Form zu bleiben. Werden vernachlässigte Muskeln regelmäßig gedehnt und gestärkt, können sie den Körper stabilisieren und Fehlbelastungen verhindern. Wer elastisch bleibt, ist weniger anfällig für Stürze und Unfälle und wirkt souveräner und jünger. Behalten Sie sich also in jeder Altersphase ein größtmögliches Maß an Beweglichkeit bei, denn nur so können Sie weiterhin viele Tätigkeiten wie Reisen, Museumsbesuche oder Wanderungen mit Freunden und Freude genießen.

Wir beraten Sie gerne!

  • Abnehmende Leistungsfähigkeit
  • schwindende Muskelkraft
  • sinkender Grundumsatz des Energiestoffwechsels
  • größere Anfälligkeit für Krankheiten
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Venenleiden
  • Körperliche Aktivität
  • Regelmäßig Gymnastik; das geht auch im Alltag (Treppen steigen)
  • Gesunde Ernährung
  • Ausreichend trinken (vor allem Wasser)
  • Ausreichend und wohltuender Schlaf
  • Geistige Herausforderungen
  • Soziale Kontakte
  • Wechselduschen / Warm-Kalt-Güsse vom Knie an abwärts zur Förderung der Durchblutung
  • Stärken Sie Ihren Kreislauf und Ihre Muskulatur durch regelmäßige Bewegung und leichte Sportarten (Schwimmen, Yoga)
  • Orthopädische Einlagen: bestmögliche Entlastung und Stütze der Füße, positiv für Knie, Hüfte, Becken und Rücken
  • Abdominalstütze: dient der Entlastung des Rückens und bei Schmerzen oberhalb des Bauchnabels
  • Kompressionstrümpfe: entlasten die Venen und sind in allen aktuellen Farben erhältlich
  • E-Mobile (E-Scooter)
  • Manuelle und elektronische Rollstühle
  • Rollatoren
  • Gehhilfen wie Vierfußgehhilfen, Gehstöcker, Unterarmstützen, Gehgestelle
Kontakt

Sie haben Fragen? Melden Sie sich bei uns.

Beginnen Sie zu tippen und drücken Sie die Enter Taste, um die Seite zu durchsuchen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen